Nützliche Tipps von Semalt zum Blockieren unerwünschter E-Mails in Ihrem Google Mail-Konto

Das Empfangen unerwünschter und gefälschter E-Mails von Ihrem Google Mail-Konto kann etwas irritierend sein. Google Mail hat effiziente Filter vorgeschlagen, um zu verhindern, dass Spam-E-Mails von böswilligen Mailinglisten und bestimmten Absendern stammen. Wenn Sie Spam-E-Mails erhalten haben, können Sie mit Google Mail gefälschte E-Mails dauerhaft blockieren.

Ross Barber, der Semalt- Experte, sagt, dass Spammer und Angreifer in den letzten Jahren geskriptete E-Mails verwendet haben, um Informationen von Endbenutzercomputern zu stehlen. Wenn Sie in Ihrem Google Mail-Konto auf eine falsche E-Mail klicken, werden Sie möglicherweise auf eine schädliche Website weitergeleitet, auf der Hacker schnell Ihre Finanzinformationen und Kennwörter abrufen können. Auf lange Sicht verdienen die Spammer echtes Geld, das ihnen von Organisationen als Werbegebühr gezahlt wird. Unerwünschte E-Mails müssen kein Kernproblem für Ihre Online-Kampagne oder Ihren Online-Betrieb sein. Lassen Sie gefälschte E-Mails nur ein kleines Ärgernis sein, indem Sie die Anzahl unerwünschter E-Mails minimieren, die an Ihr Konto gesendet werden.

So blockieren Sie Benutzer in Ihrem Google Mail-Konto mithilfe von Spam-Filtern

Wenn Sie Spam-E-Mails aus Ihrem Google Mail-Konto verhindern möchten, sollten Sie zunächst Spam-Filter verwenden. Spamfilter identifizieren, woher die meisten Ihrer unerwünschten E-Mails stammen, technische Elemente der gefälschten E-Mails, den Umfang der E-Mail und die Gesamtzahl der Personen, die die unerwünschten E-Mails erhalten.

Um zu verhindern, dass nervige und gefälschte E-Mails von bestimmten Absendern zu Ihrem Google Mail-Konto gelangen, fügen Sie die Absender einfach Ihrer Google Mail-Sperrliste hinzu. Überprüfen und klicken Sie nach dem Empfang unerwünschter E-Mails auf den Abwärtspfeil in der oberen rechten Ecke der gefälschten E-Mail.

Wählen Sie die angezeigten Optionen aus, nachdem Sie auf den Abwärtspfeil geklickt haben, und klicken Sie auf die Option "Absender blockieren". In Zukunft werden alle unerwünschten E-Mails des blockierten Absenders automatisch in den Ordner "Junk" übertragen. Glücklicherweise können Sie mit Google Mail versehentlich gesperrte Absender entsperren.

Tricks zum Melden von Spam-E-Mails

Wenn Sie Spam-E-Mails in Ihrem Google Mail-Konto erkennen, müssen Sie nicht in Panik geraten. Klicken Sie auf das Häkchen in der Liste der E-Mails oder verwenden Sie Filter, um die beste Lösung zu finden. Google verwendet von Endbenutzern eingereichte Berichte, um den Spamfilter zu verfeinern und zu verbessern. Spamfilter liefern die besten Ergebnisse aller Zeiten. Einige Junk-Mails finden jedoch immer einen Weg, um zu Ihrem Google Mail-Konto zu gelangen. Um Junk-E-Mails zu melden, die in Ihrem Konto eingegangen sind, klicken Sie auf den Abwärtspfeil oben rechts in der empfangenen Junk-E-Mail.

Scrollen Sie in der Liste der Optionen unter dem Abwärtspfeil nach unten und klicken Sie auf die Option "Spam melden". Nach dem Markieren oder Melden von Nachrichten und E-Mails wird der Junk-Inhalt an den Junk-Ordner gesendet. Blockieren und melden Sie unerwünschte E-Mails weiterhin an Google Mail und minimieren Sie die Anzahl der Junk-Dateien, die von Spammern und Angreifern an Sie gesendet werden.

Google Mail nimmt die Sicherheit Ihres Google Mail-Kontos sehr ernst. Lassen Sie Ihren Posteingang nicht mit Junk-Dateien und unerwünschten E-Mails überladen. Vermeiden Sie den Empfang gefälschter E-Mails von bestimmten Absendern, indem Sie diese Ihrer Sperrliste hinzufügen. Das versehentliche Entsperren von Absendern, die an Ihre Sperrliste angehängt sind, kann durch Klicken auf den Abwärtspfeil und Klicken auf die Option "Entsperren" erfolgen.